2. Vortragsabend am 17.08 19:30 Uhr

Zoom-Link: https://kit-lecture.zoom.us/j/62282141508

Kann Geld die Welt retten?

Jeden Tag sterben tausende Kinder an den Folgen extremer Armut. Der Klimawandel schreitet ungebremst voran und mehr als 60 Milliarden Tiere leben und sterben jedes Jahr unter grauenvollen Bedingungen. Das ist nicht die Welt, in der wir leben wollen. Die gute Nachricht ist: Das ist nicht die Welt, in der wir leben müssen. 

Wir sind Teil der reichsten Generation in der Geschichte der Menschheit. Nie hat die Welt über mehr Wissen und Mittel verfügt als heute. Wir haben die historische Chance, die extreme Armut mit all ihren schrecklichen Folgen ein für alle Mal zu besiegen, den Klimawandel zu stoppen und die Massentierhaltung zu beenden. 

Deshalb unterstützt effektiv-spenden.org die effektivsten Ansätze und besten Hilfsorganisationen der Welt. Diese können mit jedem Euro ein Vielfaches von dem leisten, wozu eine durchschnittliche Organisation imstande ist. Die Auswahl dieser Organisationen wird auf der Grundlage von wissenschaftliche Untersuchungen und aufwendige Evaluierungen getroffen. 

Sebastian Schwiecker

Sebastian Schwiecker studierte Volkswirtschaftslehre an der Freien Universität Berlin, der Eberhard Karls Universität Tübingen und der California State University. Nach seinem Studium arbeitete er bei der KfW Entwicklungsbank und der ProCredit Bank Bosnien und Herzegowina. Im Anschluss gründete er das Sozialunternehmen Helpedia und rief mit dem Socialcamp die erste deutschsprachige Veranstaltung zum Thema Digitalisierung im sozialen Sektor ins Leben. Später arbeitete er u.a. bei Deutschlands größter Spendenplattform betterplace.org sowie in verschiedenen sozialen Start-ups an der Schnittstelle zwischen Innovation und Gemeinwohl.

1. Vortragsabend der HuRa-HSG am 11.02.

Renaissance der Psychedelikaforschung

In den letzten Jahren wurde das heilende Potential psychedelischer Substanzen wie unter anderem LSD und Psilocybin in Bezug auf psychische Krankheiten wiederentdeckt. Sachbuchautor und Diplom-Biologe Frank Sembowski erklärt in seinem Vortrag, wie diese in einem strukturierten Setting eine mögliche Therapiealternative darstellen könnten. Dabei thematisiert er ebenfalls die aktuelle und vergangene Situation der Drogenpolitik. Anschließend laden wir euch zu einer spannenden Diskussion über das Vortragsthema und darüber hinaus ein. Moderiert und organisiert wird der Vortrag von der Humanistisch-Rationalen HSG. 

Zeitpunkt: 11.02. 19:30 Uhr

Zoom-Link: https://kit-lecture.zoom.us/j/68080483901?pwd=bW5qeExOR1hSWHBRKzB2S0UrNksrUT09 

Frank Sembowski

Frank Sembowski studierte Biologie mit den Schwerpunkten Pflanzenphysiologie, Genetik und Zellbiologie. Er setzt sich in verschiedenen Projekten für den Humanismus ein und betreut die wissenschaftliche Redaktion der Arbeitsgruppe Substanz, die eine selbstbestimmte, humane und auf objektiven Kriterien beruhende Drogenpolitik zum Ziel hat.

Mitgliederversammlung am 10.09.2020

Am 10.09.2020 laden wir herzlich alle Mitglieder und gerne auch allgemein Interessierte zu einer Mitgliederversammlung ein. Haupt-TOP wird der Beschluss der geänderten Satzung zur Registrierung beim AStA sein.

Genauer Treffpunkt wird noch bekannt gegeben. Wir freuen uns auf neue und alte Gesichter!

Erfreuliche Wahlergebnisse bei unserer 1. StuPa-Wahl

Mit 359 Stimmen (8,7%) und damit voraussichtlich 2 Sitzen ziehen wir motiviert ins Studierenden-Parlament des KITs ein. Damit ist die erste Wahlteilnahme ein voller Erfolg geworden, wobei besonders erfreulich ist, dass wir mit der Kandidierenden Alena Börs und ihren 763 Stimmen die 2. häufigst direkt gewählte Abgeordnete der gesamten Wahl von allen Listen haben.

Auf eine erfolgreiche und humanistische Amtsperiode!

StuPa-Wahlen

Heute stehen die Wahlen für das Studierenden Parlament an.

Wir freuen uns gleich bei unserer ersten Teilnahme mit fünf Kandidierenden der „Humanistisch-Rationalen Liste (HuRa-Liste)“ teilnehmen zu können. Auf eine erfolgreiche und humanistische Wahl!